Der Bahnhof Wiesbaden-Dotzheim

Ein origineller Veranstaltungsraum für Firmenfeiern, kulturelle Veranstaltungen, Vereinsaktivitäten und private Feiern

 

Der unter Denkmalschutz stehende Giebelbau des Bahnhofes Wiesbaden-Dotzheim wurde 1905 errichtet und dient der NTB seit 1986 als Empfangsgebäude, Fahrkartenschalter und Vereinsheim. Bemerkenswert ist der Fachwerkgiebel unter Schopfwalmen. Auf der Nordseite schließt sich ein moderner Güterschuppen an, südlich befindet sich ein als Sichtfachwerk ausgeführter Ergänzungsbau („Sommerbahnhof").


Die Eingangshalle ist mit historischen Eisenbahnplakaten der 50er Jahre und einer funktionierenden Personenwaage geschmückt und beherbergt den Fahrkartenschalter der NTB. Die ehemalige Bahnhofsgaststätte ist mit Photos und Dokumenten zu Geschichte der Aartalbahn dekoriert.

Die Eingangshalle und die ehemalige Bahnhofsgaststätte des Bahnhofs Wiesbaden-Dotzheim stehen allen Interessierten für Firmenfeiern, kulturelle Veranstaltungen, Vereinsaktivitäten und private Feiern offen.

Die Räumlichkeiten bestehen aus dem mit Photos und Dokumenten zur Geschichte der Aartalbahn dekorierten Clubraum sowie aus der mit historischen Eisenbahnplakaten geschmückten Schalterhalle. Die ehemalige Bahnhofsgaststätte mit Platz für 50 Personen an Tischen oder 70 Personen in Stuhlreihen (nur 50 Stühle vorhanden) und verfügt über eine Theke sowie über eine mit Gastrospülmaschiene, Kühl- und Gefriermöglichkeiten, Gläsern, Besteck und Geschirr angeschlossene Küche. Für Vorträge oder Präsentationen ist der Raum mit einer unter der Decke angebrachten einziehbaren Leinwand ausgestattet (ein Diaprojektor kann gestellt werden).

Nach Absprache können Teile des Außengeländes, das Aartalbahn-Museum und die Personenwagen der Museumszüge in die Vermietung mit einbezogen werden. Unser Gastroteam erstellt Ihnen gerne ein Angebot für Getränke und kleinere Speisen. Für größere Anlässe vermitteln wir Ihnen gerne einen Caterer und stellen diesem unsere Küche zur Verfügung.

 

Weitere Informationen? Schreiben Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!